Mobiler Medikamentendosierer

Mobile Medikation von Meier-Brakenberg.

Mit unseren mobilen, elektrischen Medikamentendosierwagen MB Mobil1 und MB Mobil2 wird die abteilweise Zudosierung von Medikamenten ins Tränkewasser zum Kinderspiel. Das stabile Aluminiumfahrgestell lässt den Wagen komfortabel von einem Abteil zum anderen fahren. Zur Einspeisung des Mediums wird der Dosierer über Schläuche mit Schnellkupplungen einfach an die Tränkeanlage vor dem gewünschten Abteil angeschlossen. Durch entsprechende Umstellung der Kugelhähne erfolgt die Zuschaltung des mobilen Dosierers in die Tränke bzw. den Tränkekreislauf des Abteils.

Die fahrbaren, elektrischen Medikamentendosierer zeichnen sich durch die hohe, DLG geprüfte Dosiergenauigkeit und die Beständigkeit auch gegenüber Säuren aus. Der 45-Liter-Anmischbehälter ist mit einer Pumpe ausgestattet, die die Mischung schonend umwälzt. Ein Lufteintrag findet nicht statt. Dadurch schäumt die Lösung auch nicht auf.

Die Bedienung sämtlicher Funktionen erfolgt über die einfach und intuitiv zu bedienende, menügeführte Steuerung. Auf Wunsch statten wir den Wagen mit einer Zusatzumwälzpumpe aus, die auch das Wasser in den Abteilen in Bewegung hält und das Absetzen von Medikamenten in der Leitung verhindert.

Hier der mobile Medikamentendosierer - zur Dosierung vor jedem Abteil. Es wird keine Ringleitung auf dem Zentralgang benötigt. Der MBMobil kommt da zum Einsatz wo räumlich getrennte Standort vorliegen und das Gerät Abteilweise angeschlossen werden kann.

MB Mobil1 und MB Mobil2 für die mobile Medikamentendosierung.

  • Mobile, elektrische Medikamentendosierer
  • Ameisensäurebeständig
  • Abteilweises Zudosieren von Medikamenten in das Tränkewasser
  • Einstellbares Dosierverhältnis von 0,01 bis 15 %
  • 45-Liter-Anmischbehälter mit integrierter Pumpe
  • Schonendes Umwälzen der Vormischung
  • Zusatzumwälzpumpe, um das Wasser in den Abteilen in Bewegung zu halten (optional)
  • Dadurch kein Absetzen von Medikamenten in der Leitung
  • Leichtes Aluminiumfahrgestell mit großvolumigen Rädern
  • Bestanden: DLG-FokusTest Dosierpumpengenauigkeit

Produktdetails

  • Über das einfach und intuitiv zu bedienende Menü des MBDos1 kann schnell eine Dosierung eingegeben oder wichtige Daten wie Wasser- und Injektverbrauch abgerufen werden.

    MBDos - Display
    Einfach und intuitiv zu bedienendes Menü - schnelle Eingabe von Dosierung - Infos über Wasser- und Injektverbrauch abrufbar.

  • Die robuste Kolben-Membranpumpe gewährleistet höchste, DLG-geprüfte Dosiergenauigkeit - ab 0,01% Eindosierung. So lassen sich auch aggressive Futtersäuren wie Ameisensäure oder Propionsäure eindosieren.

    MBDos - Dosierpumpe
    Magnet-Membranpumpe gewährleistet höchste, DLG-geprüfte Dosiergenauigkeit ab 0,01% Eindosierung.

  • Der Blick von oben auf den mobilen Medikamentendosierer MBMobil. Zu sehen sind die drei Anschlüsse bei der Ausstattungsvariante mit Umwälzung in den Abteilen: Medikamenten-Vorlauf, Rücklauf und die Frischwasserversorgung.

    MBMobil - Anschlüsse
    Ausstattungsvariante mit Umwälzung in den Abteilen: Medikamenten-Vorlauf, Rücklauf und Frischwasserversorgung.

  • Der mobile Medikamentendosierer ist hier vor dem Abteil platziert, das mit Medikamenten versorgt werden soll. Über die große Öffnung gibt der Anwender Medikamente in den Anmischbehälter. Durch die Umwälzpumpe bleiben selbst schwer wasserlösliche oder stark sandhaltige Medikamente in schwebe.

    MBMobil - Medikamente anmischen
    Über die große Öffnung gibt der Anwender Medikamente in den Anmischbehälter.

Technische Daten

Dosierer MBMobil MBMobil02
Dosierung 0,01 - 15 % 0,01 - 15 %
Durchfluss 15 - 2.400 l/h 15 - 2.400 l/h
Max. Förderleistung 12 l/h 12 l/h
Wasserdruck 0,3 - 3 bar 0,3 - 3 bar
Anmischbehälter 45 l 45 l
Mischverh. bei 500 l/h 2,4 % 2,4 %
Zusätzliche Umwälzpumpe für Tränkeleitung Nein Ja

Weiterführende Informationen

Service & Produktanfage

Sie wünschen Informationsmaterial oder ein unverbindliches Angebot? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!