Stallkühlung. Effiziente Stallkühlung bringt mehr Leistung.

Im gekühlten Stall fühlen sich Ihre Tiere am wohlsten.

Auch Tiere haben ihre Wohlfühltemperatur, die es zu erreichen gilt. Bei Milchvieh beispielswei-se hat sich gezeigt, dass die Tiere ruhiger atmen, mehr fressen und länger wiederkäuen. Das steigert die Milchleistung signifikant.

Bei Schweinen sorgt ein besseres Stallklima dafür, dass Leistungseinbußen vermieden werden. Hohe Staubbindung übt einen positiven Einfluss auf die Atmungsorgane der Tiere aus. Die Schweine sind vitaler und verwerten das Futter besser. Zudem trägt das artgerechte Stallklima zum Aggressionsabbau bei.

Das Prinzip der Sprühkühlung.

Bei der Sprühkühlung wird Wasser mit Hoch- oder Niederdruck über Nebeldüsen ganz fein versprüht. Der Wassernebel verdunstet sofort und entzieht dabei der Luft Wärmeenergie, so dass eine Abkühlung der Stallluft erreicht wird. Durch diesen Kühleffekt kann die Lüftungsrate gedrosselt und Energie eingespart werden.

Drei Kühlanlagen für jeden Bedarf.

Die Niederdruckkühlung für Schweine basiert auf unserer stationären Einweichanlage. Das vor-handene Leitungssystem wird durch den Einbau von kombinierten Einweich- und Kühldüsen zur Kühlanlage. Mit einem Druck von 3,5 bis 6 bar wird feiner Wassernebel in der Luft ver-sprüht. Dadurch erzielen Sie im Stall eine Abkühlung um mehrere Grad Celsius. Alternativ ist auch der Einbau eines separaten Kühlstrangs mit Nebeldüsen möglich.

Die Niederdruckkühlung für Milchvieh baut auf einem sehr einfach zu installierenden System aus PVC-Leitungen, Kühldüsen und Kühlautomat auf. Über dem Laufgang der Kühe wird ein Kühlstrang aus PVC-Rohren angebracht. Der Einbau der Nebeldüsen wird so geplant, dass aus-schließlich der Lauf- und nicht etwa der Liegebereich benetzt wird. Jede Anlage ist eine Maßan-fertigung, die perfekt auf die Gegebenheiten des jeweiligen Stalles zugeschnitten ist.

Unser Hochdruckkühlsystem für Schweine- und Geflügelställe arbeitet im Gegensatz zur Nieder-druckkühlung (3,5 bis 6 bar) mit 70 bar und bietet neben der Kühlung auch eine Befeuchtungsmöglichkeit. In Heizperioden und nach der Einstallung junger Tiere wird das Sys-tem zur Anhebung der Luftfeuchte eingesetzt. Während der Mastperiode dient die Anlage zur Staubbindung.

Die Kühlung für jeden Stall.

  • Stallkühlung für perfektes Stallklima
  • Erhaltung der Tierleistung und Steigerung des Wohlbefindens
  • Für jeden Stalltyp und jede Tierart einsetzbar
  • Auch für Pferde-, Geflügel- und Schafställe
  • Große Auswahl an Düsen und Installationsmöglichkeiten
  • Individuelle Planung und Maßanfertigung