Mobiles Gerät - Extragroße Leistung

26.09.2016

Besondere Anforderungen resultieren in außergewöhnlichen Lösungen. So bei der neuesten Sonderkonstruktion, dem MBH6000 - einem mobilen Hochdruckreiniger mit 6.000 Liter Förderleistung pro Stunde.

Anforderung:
Die Anfrage kam von der Stadtentwässerung Weinstadt. Dort wird in einem sogenannten Accelatorbecken Abwasser intensiv mit Sauerstoff angereichert. Durch den ständigen Zufluss von neuem Abwasser, läuft das belüftete Wasser über Rinnen in das nächste Becken. Dadurch bleibt Schlamm an den Rinnen und den Beckenrändern haften, den es gilt zu entfernen. Zudem ist es erforderlich die Schneckenpumpwerke, Vorklärbecken und Nachklärbecken zu reinigen, um einen störungsfreien Ablauf zu gewährleisten.

Um diese unterschiedlichen Anforderungen beim regelmäßigen Reinigen zu berücksichten, suchte das Klärwerk nach einem Profi-Hochdruckreiniger der mobil einsetzbar ist, um an die verschiedenen Einsatzort zu gelangen. Gleichzeit sollte die Pumpenleistung in Verbindung mit der Spritzausrüstung hohe Distanzen vom Beckenrand aus überbrücken und dafür einen starken Wasserstrahl abgeben können.

Ausführung:
Für ein Hochdruckreinigergerät dieser Anforderung war jedes Seriengestellt zu klein. So entwickelte Meier-Brakenberg ein mobile Fahrgestell mit Schutzhaube, auf der die extrem groß dimensionierte Motor-Pumpenkombination platz fand. Um das Gerät über größere Strecken optimal transportieren zu können, besitzt das Fahrgestellt zudem eine Palettengabelaufnahme. So kann es bequem und sicher mit einem Staplerfahrzeug transportiert werden.

Das Aggregat auf dem robusten Aluminiumgestell besitzte eine Hochdruckpumpe mit 100 l/min. Förderleistung, angetrieben mit einem langsamlaufenden, hocheffizienten 18,5 kW Motor.  Diese Kombination verbaut Meier-Brakenberg üblicherweise in großen, stationären, frequenzgeregelten Pumpenanlagen, die mehrere Anwender gleichzeitig versorgen.

Durch diese extrem hohe Wasserleistung kann das Gerät bei einem Anwender einen so starken Wasserstrahl erzeugen, der über lange Spritzdistanzen noch einen ausreichende Waschleistung erzielt.

Gesteuert ist das Gerät über unsere bewährte Start/Stopp Automatik mit Strömungswächter. Damit springt das Gerät bei Betätigung der Hochdruckpistole automatisch an und stellt sich nach einer gewissen Nachlaufzeit selbsttätig ab.

Für Speziallösungen dieser Art steht Ihnen gern Herr Werner Bockhorst zur Verfügung. Tel.: 0151/22 86 63 26